Rotwein Blog

Weblog zum Thema Wein
Rotwein Blog

Archive for the ‘Buecher’


Published October 16th, 2009

Bordeaux – Ein Roman in vier Jahrgaengen

Die Tage werden wieder kürzer, die Blätter an den Bäumen verfärben sich, und die Uhrzeit wird bereits wieder auf Winterzeit umgestellt. Langsam, aber sicher rückt auch Weihnachten näher – in knapp zwei Monaten ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür.

Bordeaux - Roman Wer bereits jetzt am überlegen ist, was er einem Weinliebhaber, außer natürlich einer guten Flasche Wein, zu Weihnachten schenken könnte, für den wäre vielleicht das Buch “Bordeaux: Ein Roman in vier Jahrgängen” ein passendes Weihnachtsgeschenk.

Inhalt des Buches “Bordeaux: Ein Roman in vier Jahrgängen”:
Frankie Wilberforce ist Anfang dreißig, erfolgreicher IT-Unternehmer und Single, er weiß genau, was er will. Eines Tages lernt er bei einem Ausflug den exzentrischen Landlord Francis Black kennen, zu dem er sofort eine tiefe Verbundenheit spürt. Die Begegnung verändert für ihn alles: Er wird in eine exquisite Gesellschaft von jungen Aristokraten und Hedonisten eingeführt, und schon bald verliebt er sich in eine Frau, in das pralle Leben, vor allem aber in die feine Kunst des Weintrinkens. Kurzerhand verkauft er sein Unternehmen und übernimmt Francis’ spektakulären Weinkeller. Nur drei Jahre später ist Wilberforce ein Wrack …

Paul Torday hat mit Bordeaux einen mitreißenden Roman über Obsessionen, Sucht, Loyalität und die unglaubliche Kraft des Zufalls geschrieben.

Bordeaux: Ein Roman in vier Jahrgängen
Autor: Paul Torday
Verlag: Bvt Berliner Taschenbuch Verlag
ISBN-13: 978-3833306303
320 Seiten
Preis: EUR 9,95

Bordeaux: Ein Roman in vier Jahrgängen – bestellen »

Published August 6th, 2009

Falstaff-Weinguide 2009

Das umfassendste Standardwerk in Sachen Wein aus Österreich und Südtirol – der Falstaff-Weinguide 2009/2010 – ist erschienen. Falstaff-Chefredakteur und Weinguide-Autor Peter Moser hat zum 12. Mal seinen fast 800 Seiten starken “Jahresbericht” zum Thema “Wein in Österreich” vorgelegt: Ein hilfreicher Leitfaden für alle deutschen Weinliebhaber der österreichischen Spitzenkreszenzen.

Innovatives Weinland – umfassender Falstaff-Weinguide
Die Weinkultur hat in Österreich in den vergangenen Jahren einen unvorstellbaren Aufschwung erlebt; die Weinszene ist innovativ, dynamisch und experimentierfreudig. Dieser Tatsache wird der Falstaff-Weinguide gerecht: Sein Umfang wächst, gleichzeitig werden Bewertungsschemata neu überdacht und ausgelotet, wie z. B. vor drei Jahren das Sterneklassement oder in diesem Jahr die Kategorie “L” für die leichteren Weine. Der aktuelle Weinguide umfasst 768 Seiten; der Autor beschreibt 429 Weingüter und unterzog alle 3000 Weine seinem kritischen Urteil. “Beim Jahrgang 2008 stehen die gute Fruchtigkeit, der straffe Körper, der angenehme Alkohol und ein markantes Säuregerüst im Vordergrund. Unterstrichen von einer frischen Säurestruktur kommt in diesem Jahr der Charakter der einzelnen Rebsorten sehr gut zum Ausdruck”, skizziert Peter Moser den jüngsten Jahrgang.

Falstaff-Italien-Korrespondent Dr. Othmar Kiem war für die Südtiroler Weingüter zuständig – er testete die Weine von 31 Betrieben und konzentrierte sich dabei vor allem auf jene, die an einem Export nach Österreich interessiert sind. Auch neue Weingüter – insgesamt 19 – fanden Aufnahme in den Guide.

Die Weine: moderater Alkoholgehalt, leichtere, stoffige Weine

Die Weine wurde nach dem bewährten 100-Punkte-System beurteilt, die Bewertungsskala der Weingüter reicht nun zum dritten Mal bis zu fünf Sternen.

Im Mittelpunkt des Falstaff-Weinguides stehen jene Weine, die im Jahr 2009 auf den Markt gekommen sind oder kommen werden, also zumeist Rotweine des Jahres 2007 und Weißweine des Jahres 2008. Als komplexe, straffe und strukturierte Weine mit etwas geringerem Alkoholgehalt zeigen sich die 2008er Weine aus Niederösterreich und Wien. Sowohl Grüne Veltliner als auch Rieslinge brachten ausgezeichnete Ergebnisse. Im Burgenland sind die Weine insgesamt ebenfalls sehr ansprechend ausgefallen: Sie zeigen sich mit frischer Frucht und angenehmer Säure; außerdem wird der moderate Alkoholgehalt den Jahrgang leicht trinkbar machen. Die steirischen Weine – auch diese 2008 im eher leichteren Bereich bis 13 Vol.-% Alkoholgehalt – punkten mit einer schönen Stoffigkeit und ausgeprägter Aromatik.

Reise-, Genuss- und Einkaufsführer
Die allgemeine Einführung über den Weinjahrgang 2008, die anschauliche und persönliche Beschreibung der einzelnen Weingüter und ihrer Betreiber, die Einführungen in die Besonderheiten des jeweiligen Anbaugebietes und die dazugehörigen Orientierungslandkarten machen Lust aufs Lesen und Verkosten. Da biodynamischer Weinbau ungebrochen im Trend liegt und durchaus ein Kaufkriterium bildet, sind Bio-Winzer und solche, die sich in Umstellung befinden, als Bio-Weingüter gekennzeichnet. Hotel- und Restauranttipps laden zu eigenständigen “Weinentdeckungsreisen” ein. Das umfangreiche und jährlich aktualisierte Bezugsquellenregister hilft dem Weinfreund, die Spitzenkreszenzen für den eigenen Weinkeller zu organisieren. Das Register umfasst inzwischen 1500 Adressen im gesamten deutschsprachigen Raum – davon alleine 650 in Deutschland, geordnet nach Postleitzahlen.

Bibliografische Angaben
429 österreichische und 31 Südtiroler Weingüter klassifiziert, 3000 Weine bewertet, 1500 Bezugsquellen, Orientierungslandkarten, Hotel- und Restauranttipps, 768 Seiten Herausgeber: Falstaff Verlags-GesmbH, Klosterneuburg; Autor: Peter Moser ISBN: 978-3-902660-03-9; Preis: Euro 16,90, erhältlich ab jetzt im Buchhandel.

Published June 18th, 2009

Der kleine Johnson 2009 – Weinbuch

Das Weinbuch “Der kleine Johnson 2009″ bietet Informationen über 15.000 Weine, Produzenten und Weinjahrgänge aus aller Welt.

Weinbuch Der kleine Johnson 20009 Der kleine Johnson ist Jahr für Jahr der erfolgreichste und meist gekaufte Weinführer der Welt. Auch die aktuelle Ausgabe bietet wieder alles, was ein aktueller und kompetenter Weinführer benötigt: Von Bewertungen der neuesten und vergangener Jahrgänge, Trends und Entwicklungen bei Produzenten und Regionen der ganzen Weinwelt, lexikalisches Wissen zu Rebsorten und wichtigen Weinbegriffen bis hin zu Hugh Johnsons persönlichen Lieblingsweinen. Neu in dieser Ausgabe ist der ausführliche Sonderteil zum Thema Essen und Wein.

Im Mittelpunkt des meistverkauften Weinbuchs stehen die Ausführungen zu Anbaugebieten und ihren Erzeugnissen. Übersichtskarten am Beginn der jeweiligen, nach ihrer Bedeutung geordneten, Länderkapitel bieten erste Orientierung. Ein ausgeklügeltes Abkürzungssystem, verbunden mit einer übersichtlichen Kapitelaufteilung, verhilft dem Leser zu einem schnellen Einblick in das Wesen der jeweiligen Tropfen. Sind Frankreichs Weine immer noch konkurrenzlos? Welche kleineren Bordeaux-Châteaux sind empfehlenswert? Welches Gut produziert den berühmtesten Süßwein der Welt? Der kleine Johnson 2009 hat die Antworten.

Daneben stellt der Autor die besten bzw. beliebtesten Rebsorten vor, erklärt die neue Weinsprache und hält eine Übersichtstabelle der Weinjahrgänge bereit. Hier kann der Genießer erkennen, ob die in den Hauptanbaugebieten erzeugten Produkte durch Lagerung ihren Geschmack noch verfeinern oder ob sie lieber getrunken werden sollten. Und welcher Wein passt zu welchem Gericht? Johnson weiß Rat. Immer wieder blitzen kleine Gourmet-Details in seinem Werk auf. So zum Beispiel das Kapitel, in dem umgekehrt angeführt wird, durch welche Speisen besonders exquisite Weine gebührende Geltung erhalten. Ein Blick auf die letzten Weinjahrgänge darf natürlich nicht fehlen.

Weinkenner kommen bei diesem Werk ebenso auf ihre Kosten wie interessierte Laien. Und mit seinem elegant-schlanken Format von ca. 20×9 cm ist der großartige kleine Ratgeber, bei dem sich alles um den herrlichen Rebensaft dreht, der ideale Begleiter auf allen Weinkaufstouren.

Der kleine Johnson 2009
von Hugh Johnson
Verlag: Graefe und Unzer Verlag
ISBN-13: 978-3833812200
Preis: EUR 19,90

Hier können Sie das Weinbuch “Der kleine Johnson 2009″ – bestellen »

Published June 18th, 2009

Kochduell Das Rotweinbuch

Was man schon immer über Wein wissen wollte, aber nie zu fragen wagte – das erfährt man in diesem Buch. Heiter und unkompliziert vermitteln die Autoren Wissenswertes und Wichtiges rund um das köstliche Getränk. Darüber hinaus gibt es 30 Weinempfehlungen mit Kommentaren, Preisen und Bezugsquellen, auch für den kleineren Geldbeutel.

Das Basis-Wissen für jeden Weinliebhaber! Die Autoren: Christina Fischer, Gastronomin aus Köln, hat sich ihr profundes Weinwissen als Sommelière in verschiedenen Stationen angeeignet. Ihre unkonventionelle Weinphilosophie kommt hervorragend an und hat ihr zahlreiche Auszeichnungen eingetragen, u.a. Wirtin des Jahres 2000 und Sommelier des Jahres 2001 im Gault Millau. Hendrik Thoma ist Sommelier im Hamburger Hotel und Weinrestaurant Lous C. Jacob. Seine Weinkarte wurde bereits vom amerikanischen Winespectator prämiert. Außerdem wurde ihm vom Gault Millau der Titel Sommelier des Jahres 1999 verliehen. Pressestimmen: Bunter, unterhaltsamer und damit für Wein-Neulinge besser geeignet ist “Das Weinbuch” zum “Kochduell”, der Erfolgssendung beim Kölner Privatsender VOX: Die beiden “Kochduell” Sommeliers Christina Fischer und Hendrik Thoma nippen sich – stellvertretend für den Leser – langsam, aber beharrlich an den Wein und seine Varianten, die “wichtigsten Rebsorten”, den “Weineinkauf”, an Weinproben und andere rebselige Besonderheiten heran…. Wer Orientierung sucht unter all den vielen Flaschen in Supermarkt-Regalen und Winzerkellern, wird in diesem Buch in die Hand genommen und auf sichere Pfade geführt. Zum Schluss sind wir ein ganzes Stück schlauer; auch was die korrekte Temperatur, den richtigen Zeitpunkt zum Öffnen und die richtigen Gläser betrifft. (Kölner Stadtanzeiger) Wer vor einem Weinregal im Supermarkt oder gar im Fachhandel wie ein großes Fragezeichen stehen bleibt, wem Bezeichnungen wie “Spätlese” oder “Kabinett” gar nach babylonischer Sprachverwirrung klingen, wer sich einen Wein kauft, bloß weil ihn das Etikett anspricht – dem dürfte das “Weinbuch” aus der Reihe “Kochduell” Abhilfe verschaffen. Interessierten bietet es einen guten, verständlichen Einstieg in das Thema. Über das Grundwissen hinaus vermittelt es auch einen Zugang zu der Frage: Welcher Wein paßt zu welchem Essen? – Ein flott geschriebener, illustrierter Ver-Führer auf dem Weg zum Wein-Genuss.

Hier können Sie das Rotweinbuch bestellen »